Therapieangebote Massagen

 

Schröpfkopfmassage

Diese Massage wird mit einem sogenannten. Schröpfkopf durchgeführt - das ist ein Glaskolben, der mit einem Gummiball verbunden ist. Mit diesem entzieht man die Luft aus dem Glaskolben beim Aufsetzen auf den Körper. Dadurch entsteht ein Vakuum im Glaskolben und er saugt sich an den Körper an.
Vor dem Aufsetzen der Schröpfglocke wird die Haut mit Öl eingerieben, vorzugsweise mit durchblutungsanregendem wärmendem Öl wie z.B. Arnika, Rosmarin, Wacholder, Johanniskraut u.a.
Sitzt die Saugglocke gut an, wird mit langen Strichen im Lymphbahnenverlauf das Glas durch das Bindegewebe gezogen („wie mit dem Pflug“).
Es entsteht schnell eine Rötung und Wärmeentwicklung bei gleichzeitiger Auflockerung der Verspannungen und Verhärtungen im Gewebe und der Muskulatur.
Nach der Schröpfmassage massiere ich die besonders verspannten Bereiche noch zusätzlich manuell durch. Je nach Bedarf schliesse ich diese Behandlung mit einer Ölpackung des durchblutungsfördernden Öls ab.
Diese Art der Massage wende ich gerne im Zusammenhang mit der Dorntherapie an. Ein Haupteinsatzbereich ist der Schulter-Nackenbereich bei vielen Menschen, die viele Stunden am Tag am Computer arbeiten.

Dauer der Massage ca. 30 Minuten

Breuss-Massage

Die sogenannte Breuss-Massage ist ein spezielle Massage des Wirbelsäulenbereiches die ich gerne als Vorbereitung auf eine Dorn-Behandlung durchführe. Sie wird auch gern von Menschen in Anspruch genommen, die viel Streß erleben und zur Ruhe kommen möchten.

Für diese Massage verwende ich viel warmes Johanniskrautöl. Die Bandscheiben erhalten etwas mehr Platz durch spezielle Dehnungsgriffe. Die große Rückenmuskulatur arbeite ich mit langen Strichen durch. Innerlich können sich seelische Anspannungen lösen. Den Abschluß bildet eine reichliche Ölpackung mit Johanniskrautöl unter Seidenpapier und einer wärmenden Decke. Zur Verstärkung der Wirkung lege ich Ihnen auf der Wirbelsäule meine Hände auf.

Dauer der Massage 30 Minuten